Zum Hauptinhalt springen

69. Salzburger Jugendredewettbewerb 2021

Infos zur Teilnahme, Kategorien und Ablauf!

Die Planung für den 69. Salzburger Jugendredewettbewerb 2021 hat bereits begonnen! Hier die wichtigsten Informationen und Neuerungen für 2021!

Neuerungen ab 2021

Zusätzlich zu dem wie immer stattfindenden Bewerb in Salzburg wird es ab 2021 sechs regionale Vorausscheidungen in der Stadt Salzburg und in den fünf Bezirken geben. Die Termine sind nach den Semesterferien geplant und werden gemeinsam mit den Veranstaltungsorten noch bekannt gegeben. Die Gewinner*innen der Bezirksvorentscheidungen und eine bestimmte Anzahl Bestplatzierte aus den Kategorien werden zum Finale nach Salzburg eingeladen.

Das Finale wird an zwei Tagen (14.–15. April 2021) in der Wirtschaftskammer Salzburg stattfinden.

Die Kategorie „Neues Sprachrohr“ und der „Bewerb der Sieger*innen“ werden in Form von Videobewerben abgehalten, da auch der die Kategorie „Neues Sprachrohr“ im Rahmen des Bundesbewerbs 2021 als Videoformat abhalten wird.

Aufgrund der Neuerungen wird es ab 2021 eine beschränkte Anzahl an Teilnehmer*innen pro Schule je Kategorie geben. Die Nominierung erfolgt durch die Schule.

Am Redewettbewerb 2021 können teilnehmen:

  • Schüler*innen der 8. Schulstufe
  • Schüler*innen der Polytechnischen Schulen (inkl. Alternativformen) 
  • Schüler*innen der höheren Schulen (Jahrgang 2000 bis 2006)
  • Schüler*innen der mittleren Schulen (Jahrgang 2000 bis 2006)
  • Schüler*innen der Berufsschulen (Klassische Rede: Jahrgang 1997 bis 2005; Spontanrede und Neues Sprachrohr: Jahrgang 2000 bis 2005)
  • Jugendliche, die die Schule oder Lehre abgebrochen haben, und Jugendliche in Ausbildungsprojekten

Folgende Kategorien stehen zur Verfügung:

  • Klassische Rede
  • Spontanrede
  • Neues Sprachrohr (NEU: Videobewerb)

Bewerb der Sieger*innen

Dieser Bewerb richtet sich ausschließlich an die Sieger*innen der Vorjahre und ermöglicht einerseits eine neuerliche Teilnahme und bietet andererseits die Möglichkeit den Kontakt und die Verbundenheit mit dem Redewettbewerb aufrechterhalten zu können. (NEU: Videobewerb)

Bundesbewerb

Die Landessieger*innen werden das Land Salzburg beim Bundesfinale in Niederösterreich vertreten.

Covid-19

Die aktuelle Situation kann zu Änderungen des Programms und des Austragungsformates führen. Gegebenenfalls sind Beschränkungen des Zutrittes z.B. Einzelauftritte oder Online-Bewerbe möglich.