Zum Hauptinhalt springen

Schulbesuch im Ausland

High School Year im Ausland

Du wohnst drei bis zwölf Monate bei einer Gastfamilie oder in einem Internat im Ausland und gehst auch dort zur Schule - dann ist die Rede von einem Austauschjahr oder High School Jahr. Wenn du dich für andere Kulturen interessierst und bereit bist, dein bisheriges Umfeld für ein paar Monate zu verlassen, ist das vielleicht genau das Richtige für dich!

  • du bist Schüler:in und 14 bis 18 Jahre alt
  • positives Jahreszeugnis
  • bei manchen Organisationen wird ein bestimmter Notendurchschnitt vorausgesetzt
  • Motivation, Flexibilität, Toleranz & Anpassungsfähigkeit 
  • durchschnittliche Kenntnisse in der jeweiligen Landessprache

Anmeldung muss mindestens drei bis fünf Monate vor Beginn des Schulbesuchs erfolgen!

Dauert dein Schulbesuch im Ausland fünf Monate oder länger, kannst du ohne Prüfungen in die nächste Schulstufe in Österreich aufsteigen. Sprich aber bitte unbedingt vorher mit der Direktion deiner Heimatschule ab, welche Fächer du dafür im Ausland belegen musst!

Prinzipiell gibt es folgende Wege, zu einem Schulbesuch im Ausland zu kommen:

  • Du buchst direkt bei einem kommerziellen Anbieter oder
  • gehst mit einem EU-Programm ins Ausland oder
  • organisierst dir alles selbst.

Es gibt verschiedene Organisationen, bei denen du einen Schulbesuch ähnlich einer "Reise aus dem Katalog" buchen kannst. Die Kosten sind sehr unterschiedlich, deshalb sollte man sich bei der Entscheidung mit wem man bucht viel Zeit nehmen und die Programme gut miteinander vergleichen. Lass dich am besten von den einzelnen Organisationen darüber informieren, was und wie viel (extra) zu bezahlen ist. 

Klick dich einfach mal durch die folgende Anbieter, vergleiche und schaue, was dir am meisten zusagt:

  • AFS (weltweit)
  • AIFS (USA, Kanada, Australien, Neuseeland, England, Irland)
  • Ayusa by Intrax (USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Japan, Europa)
  • Culture XL (USA , Kanada)
  • EF (USA, Kanada, GB, Irland, Australien, Neuseeland, Frankreich, Costa Rica, Japan, China)
  • iE International Experience Austria (Länder: Argentinien, Australien, England, Frankreich, Italien, Kanada, Neuseeland, Spanien, Südafrika, USA)
  • iSt (USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Brasilien, Argentinien, Mexiko, China, Europa)
  • Stepin (Australien, England, Irland, Kanada, Neuseeland, Spanien, USA)
  • STS (Australien, England, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, Niederlande, Neuseeland,  Norwegen, Schweden, Schweiz, Spanien, USA)
  • Travelbee (Argentinien,Australien, Brasilien, Costa Rica, England, Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Neuseeland, Kanada, Polen, Schweden, Spanien, Ungarn, USA)
  • Travelworks (Australien, Costa Rica, England, Irland, Kanada, Neuseeland, Südafrika, USA)
  • YFU (Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Chile, China, Dänemark, Ecuador, Estland, Finnland, Frankreich, Indien, Italien, Japan, Kanada, Lettland, Litauen, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Paraguay, Polen, Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Südafrika, Südkorea, Thailand, Tschechien, Türkei, Ungarn, Uruguay, USA)

Wenn du noch Genaueres wissen willst, wir haben bei einem der vielen Anbieter mal genauer nachgefragt. Hier das Interview zum Nachlesen.

Schüler:innen ab 14 Jahren können zwei bis zwölf Monate am Unterricht an einer Schule in einem anderen EU-Land teilnehmen. Hierbei wird man von der EU gefördert und begleitet. Voraussetzung ist, dass deine Schule an dem EU-Programm beteiligt ist. Erkundige dich deshalb vorher bei deiner Schule.

  • Familienbeihilfe: bleibt während des Schulbesuches im Ausland aufrecht (ist jedoch individuell mit dem Finanzamt zu klären).
  • Schulbeihilfe: Schüler:innen, die in Österreich die Schulbeihilfe erhalten oder in der 10. Schulstufe bzw. in einer höheren Schulstufe sind, können auch während ihrem Schuljahr im Ausland um Schulbeihilfe ansuchen. Voraussetzung: Die SchülerInnen müssen weiterhin an ihrer Schule als ordentliche:r Schüler:in geführt werden - mehr Infos gibt es bei der jeweiligen Bildungsdirektion
  • In der Heimatgemeinde anfragen, ob es einen Fördertopf gibt (z. B. bei der Schulabteilung, Kulturabteilung).
  • Stipendien:
    • Manche Anbieter:innen, die ein Schuljahr im Ausland vermitteln, vergeben Stipendien (Beispiele hier wären: YFU oder Travelworks)
    • Schüleraustausch-Stipendien von Weltbürger - bewirb dich auf verschiedene spezielle Schüleraustausch-Stipendien (auch für Österreicher:innen) 
    • Assist Stipendium - Assist vermittelt herausragenden Schüler:innen die Chance, mit einem Stipendium an den besten privaten High Schools der USA zu lernen und sich mit ihren Talenten einzubringen.
    • Ebenso unterstützen Organisationen wie Lions ClubRotaryRound Table oder Privat Stiftung Benno Kittl, bei diesen einfach nach Unterstützung anfragen. 
  • Förderung durch Erasmus+ (siehe oben) 
  • Als allgemeine Info auch noch die Webseite für generelle Beihilfen und Unterstützungen für Schüler:innen

Weitere Infos sowie Erfahrungsberichte findest du auf unserer Infowall zum Schulbesuch im Ausland für Österreicher:innen.

Tipp

Familien- & Schulbeihilfe kann auch im Ausland weiterbezogen werden!

Diese App bietet umfangreiche Informationen zu diversen Auslandsthemen, so auch Weiterbildung (und Schulbesuch) im EU-Ausland an. Klick dich durch!