Zum Hauptinhalt springen

Ferialjob

Ferialjobs sind für Schülerinnen, Schüler oder Studierende, die sich in den Sommermonaten etwas dazu verdienen wollen. Sie stehen in einem echten Dienstverhältnis und unterliegen damit auch den arbeitsrechtlichen Bestimmungen.

Merkmale:

  • Der Betrieb benötigt Aushilfe, z.B. für Urlaubsvertretungen, Bewältigung von Arbeitsspitzen oder sonstigen anfallende Arbeiten. Es besteht daher eine Arbeitspflicht gegenüber dem Betrieb. Ferialarbeitende sind demnach „echte“ Arbeitnehmerinnen bzw. -nehmer
  • Das Arbeitsverhältnis ist in der Regel ein befristetes.
  • jedwede Arbeit möglich, Bezug zur Schul-/Ausbildung nicht nötig
  • Bindung an Arbeitszeit

Entlohnung:

  • Entgelt laut Kollektivvertrag, Überbezahlung durch Vereinbarung möglich
  • Anspruch auf Sonderzahlungen

 Versicherung: 

  • Pflichtversicherung in der Pensions-, Kranken-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung

Gut zu wissen:

  • Abschluss eines Arbeitsvertrages
  • Einweisung in die geltenden Sicherheitsvorschriften
  • Es kommt das gesamte Arbeitsrecht zur Geltung