Zum Hauptinhalt springen

3. Salzburger Jugendarmutskonferenz

Solidarität... Es war einmal?

Im Rahmen der 9. regionalen Armutskonferenz laden akzente Salzburg, die Salzburger Armutskonferenz und St. Virgil Salzburg Schulgruppen ab der Sekundarstufe II herzlich zur 3. JugendARMUTSkonferenz ein.

Zum Inhalt

82.000 Salzburgerinnen und Salzburger leben unter der Armutsgrenze, gelten also als „armutsgefährdet“. Das sind insgesamt 15 % der Bevölkerung. Kinder bis 14 Jahre gelten als besonders gefährdet. Allein in Salzburg sind 17.000 Kinder betroffen.

Mit folgenden Fragen werden wir uns beschäftigen:

  • Was bedeutet Armut?
  • Warum sind armutsbetroffene Menschen Ziel populistischer Hetze?
  • Wie sind die Einkommen in Österreich verteilt? Wie kann ich verantwortungsvoll mit meinen eigenen finanziellen Ressourcen umgehen?
  • Wie erkenne ich Diskriminierung gegenüber armutsbetroffenen Personen?
     

Veranstaltungsdetails

Wann?   Freitag, 8. November 2019
              8:30 - 12:30 Uhr (mit anschließendem Mittagessen)

Wo?       St. Virgil Salzburg

Programm

08:30   Begrüßung
08:45   Armut in Salzburg: Zahlen/Daten/Fakten
09:10  Großgruppenmethode „Armutsgrenze“ („Ein Schritt nach vorne“).
09:30   Workshops (genaue Beschreibung in der Einladung):

  • ÖsterReich/ÖsterArm
  • Populismus
  • Fair:Teilen
  • Geld, Konsum, Schulden
  • Gegen Hass im Netz

12:15   Poetry Slam: Anna Schober
12:30   Einladung zum Mittagessen

Anmeldung

Achtung! Begrenzte Teilnehmer*innenzahl!
Anmeldung über die akzente Jugendinfo mit Angabe der Schule, SchülerInnenzahl und der 3 Favoriten-Workshops unter info@akzente.net oder 0662 / 84 92 91-71

Anmeldeschluss: Donnerstag, 31. Oktober 2019

 

Eine Veranstaltung in Kooperation von akzente Salzburg, Salzburger Armutskonferenz und St. Virgil Salzburg mit Unterstützung von der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung und dem Land Salzburg.