Zum Hauptinhalt springen

Salzburger JugendDialog 2019 / Integration

Nachbericht

Wie kann „Integration“ funktionieren und was braucht es für ein besseres „Miteinander“?

Im Rahmen des diesjährigen Schwerpunkts „DIALOG 2019 – Der Salzburger Weg der Integration“ diskutierten insgesamt 557 Jugendliche in Mittersill (06.05.2019), St. Johann im Pongau (07.05.2019), Tamsweg (08.05.2019), Neumarkt (20.05.2019), Salzburg Stadt (21.05.2019) und Hallein (22.05.2019).

Das Format „Salzburger JugendDialog“ ermöglicht jungen Menschen sich mit einem bestimmten Thema intensiv zu beschäftigten. 2019 stand das Thema „Integration“ im Mittelpunkt. Als Experten waren Omar Khir Alanam und Jad Turjman bei allen Veranstaltungen mit dabei. Omar Khir Alanam kam Ende 2014 als Flüchtling nach Graz. Er ist Autor des Buchs „Danke: Wie Österreich meine Heimat wurde“, in dem er von seinem Leben in Syrien, von Flucht, Ankunft und seinem Leben in Österreich erzählt. Jad Turjman ist 2015 nach Österreich gekommen und lebt in Mattsee. In seinem im Februar 2019 erschienenen Buch „Wenn der Jasmin auswandert“ erzählt er, wie er Flucht, Migration und Ankommen bzw. Integration aus persönlicher Sicht erlebt hat.

Nach den Experteninputs zu Beginn der einzelnen Veranstaltung setzten sich die teilnehmenden Jugendlichen in fünf Workshops mit unterschiedlichen Themenbereichen auseinander (z.B. Interkulturelles Zusammenleben, Ehrkulturen, Solidarität, EU-Politik etc.). Das Interesse der Jugendlichen zeigte sich vor allem auch in den abschließenden Podiumsdiskussionen. Die SchülerInnen nutzten zahlreich die Möglichkeit, Fragen direkt oder anonym via Smartphone-App an die anwesenden Experten zu stellen.