Zum Hauptinhalt springen

Sucht & Abhängigkeit

Tabak, Alkohol, Drogen, Essen, Zocken, ja sogar Sport... fast alles kann süchtig machen

Unter "Sucht" oder "Abhängigkeit" versteht man eine Erkrankung, die körperliche, seelische und soziale Folgen mit sich bringt. Man unterscheidet zwischen substanz- bzw. stofflich gebundenen Süchten, wie z.B. Drogen, Alkohol, Zigaretten oder Medikamente, und Verhaltenssüchten, wie z.B. Einkaufen, Glücksspiele, Essstörugen oder auch ein problematischer Medienkonsum. 

Dass jemand "süchtig" ist, wird oftmals viel zu schnell gesagt. Eine echte Abhängigkeit entwickelt sich meist langsam und in mehreren Schritten. Es sind viele unterschiedliche Faktoren, wie z.B. Erziehung, Familie, soziales Umfeld, aktuelle Situation etc., die zu einer Sucht führen können. 

Merkmale von Sucht

  • Wiederholungszwang – man will es immer wieder
  • Kontrollverlust – „Nicht-mehr-aufhören-können“
  • Entzugserscheinungen
  • Dosissteigerung – man gewöhnt sich daran und braucht immer mehr
  • Interessensverlust – die Sucht bestimmt den Alltag, man interessiert sich kaum mehr für etwas anderes

Von Sucht spricht man, wenn während des letzten Jahres 3 oder mehr dieser Punkte für länger als sechs Monate zugetroffen haben.

Informationen

  • 147-Rat auf Draht zum Thema Sucht
  • checkit! - Info- und Beratungsstelle zum Thema Freizeitdrogen, deren Wirkungen, Nebenwirkungen und Risiken
  • drugcom.de - Information, Tests und Online Beratung zum Thema Drogen
  • feel-ok.at - Internetplattform zum Thema Gesundheit
  • infodealer - Infos zu psychoaktiven Substanzen
  • suchthaufen.at - Tipps und Antworten zu Fragen rund um die Themen Alkohol, Nikotin, Cannabis, Medien und Sucht

Beratung & Hilfe:

Tipp:

Du bist JugendarbeiterIn oder LehrerIn und möchtest zum Thema Sucht arbeiten? Die akzente Fachstelle Suchtprävention ist dein Ansprechpartner!