Zum Hauptinhalt springen

Piercings, Tattoos & Co

Ab wann entscheide ich selbst?

Viele Entscheidungen, die deinen Körper betreffen, darfst du bis zu einem gewissen Alter erstmal nicht allein treffen. Wo du bis wann die Zustimmung und/oder schriftliche Einverständniserklärung deiner Eltern/Erziehungsberechtigten brauchst, erfährst du hier.

    • mit schriftlicher Einwilligung deiner Erziehungsberechtigten (Eltern) ab 16,
    • ab 18 auch ohne Genehmigung

    Hinweis: auch Permanent Make-up zählt als Tättowierung

      • Unter 14 Jahre vom Gesetz her verboten!
      • Ab 14 ohne Unterschrift von den Erziehungsberechtigten erlaubt, wenn die die gepiercte Stelle innerhalb von 24 Tagen verheilt (z.B. Nasenpiercing).
      • Bei Piercings die länger zum Verheilen brauchen (z.B. im Mund) brauchst du bis zum 18. Geburtstag die schriftliche Erlaubnis deiner Eltern/Erziehungsberechtigten.
      • Du und deine Eltern müsst über die Risiken (Allergien, Entzündungen, Komplikationen …) und die Nachbehandlung (Hygiene, Entfernung des Piercings…) informiert werden und dies schriftlich bestätigen.  

      Ins Solarium darfst du erst ab 18 Jahren.

        • für unter 16-Jährige verboten, wenn keine medizinischen Gründe vorliegen
        • bei 16- bis 18-Jährigen nur nach psychologischer Beratung, Einwilligung der Erziehungsberechtigten und Wartefrist von vier Wochen
        • kija Salzburg - rechtliche Infos rund ums Thema Piercing, Tattoo & Solarium
        • Rat auf Draht - rechtliche Hinweise & viele Tipps, auf was man achten sollte 

        Tipp

        Du willst mehr zum Thema wissen? Dann schau in unsere Broschüre "Tattoo und Piercing" (in der akzente Jugendinfo oder hier zum Download).