Zum Hauptinhalt springen

Das Salzburger Jugendgesetz

... die wichtigsten Änderungen beim Jugendschutz

Wie lange dürfen Jugendliche abends alleine ausgehen? Was ändert sich beim Tabakkonsum? Welche Freiheiten und Grenzen gelten für unter 18-Jährige?

Mit 1. April 2019 treten die neuen österreichweiten Regelungen zum Jugendschutz auch in Salzburg in Kraft. Die akzente Jugendinfo informiert über die wichtigsten Änderungen und stellt Informationsmaterialien zur Verfügung.

Ausgehzeiten

Die Ausgehzeiten, d.h. die Zeiten, in denen Jugendliche ohne volljährige Begleitperson im öffentlichen Raum unterwegs sein dürfen, werden ausgeweitet. Ab 1. April dürfen Kinder in Salzburg unter 12 Jahren bis 21 Uhr, Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren bis 23 Uhr und 14- bis 16-Jährige bis 1 Uhr alleine unterwegs sein. Diese Regelung gilt für alle Wochentage. Ab 16 Jahren fallen – wie bisher – die Beschränkungen bei den Ausgehzeiten weg, aber die Erziehungsberechtigten können trotzdem kürzere Ausgehzeiten für Jugendliche unter 18 Jahren festlegen.

Rauchen

Auch beim Rauchen gibt es Veränderungen. Es gilt zwar seit 1. Jänner 2019 das neue Tabak- und NichtraucherInnenschutzgesetz, in dem u.a. das Verkaufsverbot an unter 18-Jährige geregelt ist. Der Besitz und Konsum ist jedoch im Salzburger Jugendgesetz geregelt und wird mit 1. April 2019 angepasst. Dann ist auch in Salzburg der Besitz und Konsum von Zigaretten, Tabakerzeugnissen, Wasserpfeifen sowie E-Zigaretten, E-Shishas, Kautabak, Schnupftabak u.Ä. erst ab 18 Jahren erlaubt.

„Bisher regelten die Bundesländer die erlaubten Ausgehzeiten sowie Tabak- und Alkoholkonsum mit teils deutlichen Unterschieden. Das neue, österreichweit harmonisierte Gesetz ermöglicht Jugendlichen bei den Ausgehzeiten Freiheiten, schützt jedoch ihre Gesundheit durch die Vermeidung von Alkohol und Nikotin besser“, so Jugendlandesrätin Andrea Klambauer.

Mehr Infos

zum aktuellen Jugendgesetz und anderen rechtlich interessanten Themen wie „Reisen und Übernachten“, „jugendgefährdende Medien“, „verbotene Orte“ oder „rechtliche Folgen“ gibt’s auf unserer Homepage unter Jugendschutz - Rechte von A-Z sowie in den brandaktuellen Jugendschutzbroschüren in der akzente Jugendinfo.

Gleich hier bestellen (Bestellformular) oder im Downloadbereich runterladen!

Tipp

Der S-Pass, die Salzburger Jugendkarte, gilt in Salzburg als amtlich anerkannter Altersnachweis, der auch digital am Smartphone über die App aufgerufen werden kann.