Zum Hauptinhalt springen

Corona & Ups and Downs

Wohlfühlen trotz Corona

Jeder hat so seine Ups and Downs, aber Corona macht es uns schon wirklich nicht einfach gut drauf und ausgeglichen zu sein. Hier findest du ein paar Tipps zum Umgang mit schwierigen Gefühlen, Ideen, wie du dir Gutes tun kannst und Anlaufstellen und weiterführende Links, wenns anders nicht mehr weitergeht.

 

Schwierige Gefühle

Was tun mit dieser Wut, weil gerade alles nicht so läuft, wie du dir das wünschen würdest? Wer macht die Traurigkeit und Einsamkeit weg, die sich da in dir breit macht? Wie umgehen mit der Angst, dass du krank wirst, oder jemand der dir wichtig ist, dass du keinen Job findest oder nie mehr unbeschwert reisen darfst? Und wie sollst du bloß alles schaffen - der Stress in der Schule/Ausbildung, die Überforderung mit vielen wichtigen Entscheidungen? 

  • Zuerst einmal: Du bist nicht allein! Die momentane Situation fordert viele (junge) Menschen wie dich und gemeinsam führt da auch ein Weg heraus - egal wie es mit diesem Virus weitergeht.
  • Akzeptiere deine Gefühle, sie sind völlig normal und berechtigt. 
  • Sprich mit Freund:innen oder anderen Vertrauten darüber oder hol dir Unterstützung bei Außenstehenden (siehe "Wo du dir Hilfe holen kannst" weiter unten). 
  • Tu dir was Gutes!

Was dir jetzt helfen kann

Wohlfühlen trotz Corona geht - hier ein paar Tipps, wie du durch diese schwierige Zeit kommst.

  • Lenk dich ab! - Sorge bewusst für Abwechslung und häng nicht ständig vorm Handy. Musik, Natur, Sport, ein kreatives Hobby - es gibt so viele Möglichkeiten!
  • Belohn dich selbst! - Du weißt am besten, was dir gut tut! Plane bewusst Zeit für Schönes ein und gönn dir was!
  • Stay positive! - Finde die kleinen, schönen Dinge im Alltag und versuchs doch mal mit einem Glückstagebuch. Die Wirksamkeit ist sogar wissenschaftlich erwiesen!
  • Überrasche andere! - Freude schenken macht genauso glücklich - ein paar liebe Worte genügen oft.
  • Gestalte ein Feel-Good-Board! - Schreibe eine Liste mit allem, das dir gut tut, erweitere sie um positive Zitate, schöne Erinnerungen, Fotos, Magazinausschnitte, eigene Zeichnungen etc. und häng sie in deinem Zimmer auf. Sorgt schon beim Anschauen für gute Laune!
  • Tausch dich aus! - Du bist nicht allein in dieser schweren Zeit - sprich mit Freund:innen oder anderen Vertrauten darüber, was dich bedrückt oder hol dir Unterstützung von Profis!

Wo du dir Hilfe holen kannst

Hier sind Profis am Werk, die dir weiterhelfen, wenn du dabei bist in ein Loch zu fallen.

Weitere Tipps und Infos

rund um Corona & dein Wohlbefinden

rund um Psychotherapie