Zum Hauptinhalt springen

Corona & Schule / Studium

Viele Fragen waren/sind lange Zeit noch offen, was die Schulschließungen, den Maturatermin oder Aufnahmeprüfungen an Unis und FHs betrifft. Wir liefern dir hier laufend aktuelle & gesichterte Infos und geben Antworten aur die häufigsten Fragen!

Corona & Schule

  • Maturaklassen, Abschlussklassen von BMS + BMHS, Lehrabschlussklassen in Berufsschulen: ab 4. Mai
  • Volksschulen + Sekundarstufe I (=Mittelschulen, AHS-Unterstufen, Sonderschulen, Deutschförderklassen): ab 18. Mai
  • Sekundarstufe II (=Berufsschulen, Polytechnische Schulen, AHS-Oberstufen, Berufsbildende höhere Schulen): ab 3. Juni 

Der 15.5. und der 29.5. sind Vorbereitungstage für Lehrer*innen an denen aber KEIN UNTERRICHT stattfindet.

Die Schulklassen werden in 2 Gruppen zu je ca. 12 Schüler*innen aufgeteilt und ein Schichtbetrieb eingeführt.

  • Gruppe A hat Mo, Di, Mi Unterricht,
  • Gruppe B hat Do und Fr Unterricht.

In der nächsten Woche wird gewechselt. Die übrigen Tage sind "Hausübungstage", an denen die Schüler*innen aber bei Bedarf auch in der Schule betreut werden können.

Außerdem gelten besondere Hygienerichtlinien, die in einem eigenen Handbuch festgelegt sind. Dazu zählt regelmäßiges Händewaschen, Mund-Nasen-Schutz tragen, Abstand halten.

Prinzipiell ja, nur die Fächer "Bewegung und Sport" sowie "Musikerziehung" entfallen. Ebenso gibt es keinen Nachmittagsunterricht mehr. 

Es finden keine Schularbeiten mehr statt - Basis für die Jahresnote ist die Note im Halbjahreszeugnis, die Leistungen bis 16.3.2020 und die des Distance Learnings.

Bei Zwischennoten oder wenn sich Schüler*innen ihre Noten verbessern möchten, sind mündliche Prüfungen erlaubt.

Derzeit ist keine Schulöffnung in den Sommerferien geplant. Details zu so genannten "Summer Schools", die Schüler*innen eine Starthilfe fürs neue Schuljahr 2020/21 geben sollen, werden noch bekannt gegeben. (24.4.2020)

Ja, die Aufgaben dürfen - wie Hausübung oder Mitarbeit - in die Beurteilung mit einfließen.

Sollte sich die Situation im Mai bessern, nimm am besten Kontakt mit deinem zukünftigen Arbeitgeber auf und versuche das Praktikum evtl. in verkürzter Form zu absolvieren.

Sollte das nicht gehen und du auch keinen anderen Praktikumsplatz finden, kommt § 11 Abs. 10 des Schulunterrichtsgesetzes zur Anwendung und die Verpflichtung zur Absolvierung des Praktikums entfällt: 

„Macht ein Schüler glaubhaft, daß er ein vorgeschriebenes Pflichtpraktikum oder Praktikum nicht zurücklegen kann, weil keine derartige Praxismöglichkeit bestand, oder weist er nach, daß er an der Zurücklegung aus unvorhersehbaren oder unabwendbaren Gründen verhindert war, so entfällt für ihn die Verpflichtung zur Zurücklegung des Pflichtpraktikums bzw. Praktikums.“ 

Corona & Matura

Ab 4. Mai sollen die Maturaklassen wieder unterrichtet werden.

Die schriftliche Reifeprüfung soll heuer ab 25. Mai stattfinden.

  • 25.05.2020: nicht-standardisierte Prüfungen (z.B. Fachklausuren an BHS wie z.B. Elektrotechnik oder Maschinenbau)
  • 26.05.2020: Deutsch
  • 27.05.2020: Englsich
  • 28.05.2020: (Angewandte) Mathematik
  • 29.05.2020: Französisch / Latein / Griechisch
  • 03.06.2020: Spanisch / Italienisch / Volksgruppensprachen

Kompensationsprüfungen:

  • 22.06.2020: nicht-standardisierte Kompensationsprüfungen
  • 23. und 24.06.2020: standardisierte Kompensationsprüfungen

Ab 5. Mai sollen Maturant*innen drei Wochen lang gezielt auf die Reifeprüfung vorbereitet werden. Das heißt auch, dass nur die nötigsten Schularbeiten und Tests (in Maturagegenständen) geschrieben werden. 

Die Maturant*innen müssen noch Schularbeiten in maximal drei Fächern schreiben, d.h. eine pro Woche (zwischen 4. und 25. Mai) um das letzte Schuljahr erfolgreich abschließen zu können.

"Immer nur das Nötigste", so die Devise von Bildungsminister Heinz Faßmann.
Konkret heißt das: Die Schularbeiten...

  • können kürzer sein als ursprünglich vorgesehen.
  • werden nur in Fächern geschrieben, in denen der/die jeweilige Schüler*in auch maturiert.
  • sollen eine gute Vorbereitung auf die Reifeprüfung sein.

Zum Haupttermin 2020: in drei Fächern 

Wurden ursprünglich vier Fächer gewählt, wird eines abgewählt. Dabei ist zu beachten, welche Gegenstände verpflichtend vorgeschrieben sind. Diese können nicht abgewählt werden.

Mündliche Matura / VWA-Präsentationen:

  • Die mündliche Matura fällt aus oder wird freiwillig abgehalten (Kürzung des Themenbereichs erlaubt, Anmeldung zur freiwilligen mündlichen Reifeprüfung (bis zur schriftlichen Matura) erforderlich).
  • Wenn die mündliche Prüfung entfällt, gilt die Note des letzten Schuljahres (8. Klasse AHS / 5. Klasse BHS) als Maturanote.
  • Die VWA-Präsentationen entfallen, es sei denn die Arbeit droht ohne Präsentation negativ beurteilt zu werden.

Schriftliche Matura:

  • Ein eigenes "Hygiene-Handbuch" regelt die Gesundheitsvorkehrungen (Lüften, Reinigung der Oberflächen...)
  • Jede schriftliche Klausurprüfung wird um eine Stunde verlängert, um ausgibig lüften zu können.

Beurteilung / Maturazeugnis:

  • Die Leistung des letzten Schuljahres (8. Klasse AHS / 5. Klasse BHS) fließt mit 50% in die Beurteilung mit ein.
  • Bei Zwischennoten wird die Reifeprüfung stärker gewichtet.
  • Die Klausur dauert pro Fach jeweils eine Stunde länger (Zeit zum Lüften).
  • Maturant*innen bekommen einen Mundschutz.
  • Alle Arbeitsflächen werden desinfiziert.
  • In jedem Prüfungsraum steht ein Desinfektionsmittelspender bereit.
  • Die Sitzordnung berücksichtigt das Einhalten des Sicherheitsabstands.

Sie werden weiterhin per Distance Learning betreut und können die Klausuren in einem separaten Prüfungsraum schreiben.

Das sind 3 Maßnahmen, die die Bundesschülervertretung durchgesetzt hat um Maturant*innen zu entlasten:

  • 3 Vorbereitungswochen
  • 3 Schularbeiten (nur in Maturafächern)
  • 3 schriftliche Maturaklausuren

Es gibt eine eigene Mathematik-Matura-Hotline 01-53 120 99 99 für Fragen zu Vorbereitung und Durchführung der Mathematik-Matura. Diese ist von Mo-Fr von 9-17 Uhr von Epxert*innen des Bildungsministeriums besetzt.

Auf matura.gv.at sind sämtliche Klausuraufgaben der letzten Jahre freigeschalten. Ab 15.4.2020 soll ein weiteres Übungspaket hochgeladen werden.

Alle Lehrvideos der Website mathago stehen dank einer Kooperation mit dem Bildungsministerium allen Maturant*innen kostenlos zur Verfügung.

Corona & Schulveranstaltungen

Nein, diese sind bis auf weiteres untersagt.

Wenn es für den Zielort der Schulveranstaltung eine Reisewarnung gibt, können zeitnahe Veranstaltungen kostenlos storniert werden. Ansonsten gelten die der Reise zugrundeliegenden Vertragsbedingungen.

Kosten, die durch nicht durchgeführten Reisen, Veranstaltungen und Projektwochen entstanden sind, sollen den Familien bestmöglich ersetzt werden. Dazu wird derzeit noch an einer rechtlichen Lösung gearbeitet.

Laut Bundesministerium sollen für das verbleibende Schuljahr keine weiteren Veranstaltungen geplant werden.

Je nach Zielland sind (Matura-)Reisen eventuell bald wieder erlaubt und möglich. Wie Live-Konzerte, Partys und Sportevents bzw. allein schon die An- oder Abreise von Jugendgruppen unter Beachtung der Abstandsregeln etc. umgesetzt werden können, ist jedoch nicht geklärt. Dennoch halten einige Veranstalter an ihren Reiseangeboten fest und verlangen Stornogebühren. Die AK berät bei Unsicherheiten >> Infos zur "X-Jam-Maturareise"

Corona & Uni/FH

Die Universitäten und Fachhochschulen sollen langsam geöffnet werden. Die Lehrveranstaltungen sollen allerdings bis Ende Juni 2020 weiter digital stattfinden.

  • Zunächst sollen Bibliotheken zum Ausleihen von Büchern wieder öffnen. Die Lesesäle bleiben jedeoch geschlossen.
  • Zur Lehre in Labors wird überlegt in Schichten zu arbeiten oder die Sommermonate zu nutzen. 

Prüfungen sollen elektronisch oder unter strengen Hygienemaßnahmen vor einer kleinen Prüfungskommission abgehalten werden.

Diese Option wird noch diskutiert. Die Universitäten seien dazu allenfalls bereit.

Wenn eine Lehrveranstaltung nicht via distance learning abgehalten werden kann, soll diese so gut als möglich nachgeholt werden können.
Möglichkeiten:

  • Blocklehrveranstaltungen oder
  • LVs in der normalerweise lehrveranstaltungsfreien Zeit (Sommermonate, Februar)

Praktika sind je nach Situation einzeln zu betrachten. Können sie nach derzeitigem Stand nicht abgehalten werden (z.B. Schulpraktika), sind sie zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Nach derzeitigem Stand (8.4.2020) ist es wahrscheinlich, dass zumindest einige Termine verschoben werden müssen. Details werden zeitnah bekannt gegeben.

Um Studierende, die Studienbeihilfe, Mobilitätsstipendien oder Studienabschluss-Stipendien beziehen zählt dieses "Corona-Semester" NICHT normal. Konkret heißt das:

  • Auszahlung: Die Beihilfe wird auch im Sommersemester 2020 ausbezahlt. Allen Beihilfe-Bezieher*innen, die noch Leistungen (ECTS-Credits) aus dem Wintersemester nachbringen müssten, wird ein Teil der Credits erlassen, da Prüfungen nur eingeschränkt nachzuholen waren.
  • Anspruchsdauer: Die Beihilfe-Bezieher*innen bekommen ein zusätzliches Semester Beihilfe, wenn sie es brauchen. (­­~Toleranzsemester)
  • Studienerfolgsnachweis: Im Sommersemester 2020 ist ausnahmsweise kein Studienerfolg nachzuweisen.
  • Anspruchsfristen: Fristen, wie z.B. die es Studienabschlusses für das Studienabschluss-Stipendium oder die zur Einhaltung der Altersgrenze oder der Aufnahme des anschließenden Masterstudiums verschieben sich im Wintersemester 2020/21 um sechs Monate

Hotlines & weitere Infos

Lernangebote

Apps, Online-Tools, -Lernangebote: 

Lernhilfe:

  • Talentify.me - gratis Lernhilfe von Jugendlichen für Jugendliche
  • weiterlernen.org - Studierende helfen Schüler*innen bei Lernschwierigkeiten

Matura: 

für Wissenshungrige:

Bildungsinitiative für Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern "Gemeinsam digital durch diese Zeit": aufgehts.community

Quellen

Youth Reporter Artikel

Von jungen Leuten für junge Leute - Blick auf die Corona-Realität aus Sicht der Youth Reporter: