Zum Hauptinhalt springen

Zivildienst

Der Ersatz zum Wehrdienst

Daten & Fakten:

  • Dauer: 9 Monate (inkl. 2 Wochen Urlaub) 
  • statt Bundesheer ("Wehrersatz-Dienst") 
  • Typische Einsatzstellen: Krankenanstalten, Altenbetreuung, Behindertenhilfe, Rettungswesen etc.
  • Finanzielle Leistungen: 328,70 Euro (Stand: 2018), zusätzlich Verpflegungsgeld oder mindestens eine warme Mahlzeit plus Getränk täglich sowie Fahrtkostenersatz für den Weg von zu Hause zum Dienstort und kostenloses Reisen mit der ÖBB 

Wie komme ich zum Zivildienst? 

Innerhalb der ersten 6 Monate (nach der Stellung) musst du deinen Zivildienstantrag an das zuständige Militärkommando abschicken. Bist du zu spät dran, gehst du das Risiko ein, doch zum Bundesheer zu müssen. 

Wo kann ich meinen Zivildienst leisten? 

Es gibt zwei Möglichkeiten wie du zu deiner Zivildienststelle kommst. Entweder du wartest, welche Stelle dir von der Zivildienstverwaltung zugeteilt wird, oder du kümmerst dich selbst um eine Stelle. Mehr Chancen auf deinen Wunschzivildienst hast du natürlich, wenn du dich selbst um eine Stelle kümmerst. Eine Bestätigung deiner Wunschorganisation, dass sie dich nehmen würde, ist hilfreich für dein Ansuchen. 

>> Hier kannst du nach offenen Stellen suchen! 

Links 

Tipp

Einen Zivilersatzdienst kannst du auch im In- und Ausland machen! Informiere dich in der akzente Jugendinfo!