Zum Hauptinhalt springen

Entwicklungshilfe

...für Fachkräfte

Wer sich für Entwicklungseinsätze interessiert, sollte sich über die wirklich harten Arbeitsumstände eines Einsatzes im Klaren sein. Hauptsächlich werden Helfer in Kriegs- und Krisengebieten gesucht. Für viele Beteiligte ist ein Entwicklungshilfe-Einsatz aber auch eine großartige Chance, den eigenen Horizont zu erweitern und persönlich an der neuen Verantwortung zu wachsen.

Voraussetzungen

  • Idealismus & Motivation!
  • mehrjährige Berufserfahrung (Fachkräfte, wie z.B. MedizinerInnen, Krankenpflegepersonal etc.)
  • Mindestens eine Fremdsprache, einige Organisationen verlangen zusätzlich sehr gute Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache, vor allem Englisch, Französisch oder Spanisch. 
  • abgeschlossene Berufsausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung. 
  • Der größte Bedarf besteht in den Berufsgruppen: Handwerk/Technik, Gesundheitswesen, Bauwesen, Land-& Forstwirtschaft und im pädagogischen Bereich. 
  • Intensive Vorbereitung: In der Regel dauern die Einsätze deshalb mindestens 6 Monate bis maximal 2 Jahre.
  • Mindestalter (bei den meisten Organisationen ist ein Mindestalter von 25 Jahren Vorraussetzung)
  • Erfolgreiche Bewerbung

"Entwicklungshilfe" ist nicht gleich "Freiwilligenarbeit" 

(siehe kurzfristige bzw. langfristige Freiwilligeneinsätze). 

Bei einem Freiwilligen-Einsatz ist eine bestimmte Ausbildung im Normalfall nicht Voraussetzung. Aus diesen Gründen sind Soziale Einsätze insbesondere bei Jugendlichen und Maturanten beliebt, die sich gerne ein paar Monate im sozialen Bereich im Ausland ausprobieren möchten.