Zum Hauptinhalt springen

EureProjekte

Projektförderung für junge Leute in Österreich

(Achtung!! Nur noch bis November 2021!)

Worum geht’s?

Du bist zwischen 14 und 24 Jahre alt und hast eine Idee für ein Projekt? EureProjekte - eine Initiative des Bundeskanzleramts - unterstützt dich dabei mit bis zu € 500,-.

Unterstützt werden Projektideen von jungen Menschen, die kreativ und innovativ sind, neue Räume öffnen, die zur gesellschaftlichen Vielfalt beitragen und das Miteinander fördern. Wichtig ist, dass die Initiative von dir kommt und das Projekt auch anderen Menschen nützt! Eine Jury entscheidet, welche Projekte gefördert werden. Thematisch sind keine Grenzen gesetzt, es werden unter anderem Projekte aus den Bereichen Kunst und Kultur, Umwelt, Gesundheit, Nachhaltigkeit, soziales Engagement, Gesellschaft, Technik und Sport gefördert.

Eine individuelle Projektberatung bekommst du bei uns in der akzente Jugendinfo!

ACHTUNG: EINREICHUNGEN SIND NUR NOCH BIS NOVEMBER 2021 MÖGLICH!

Mehr Infos ...

... zur Projektförderung bekommt ihr in der akzente Jugendinfo bei Daniela unter d.weinberger@akzente.net bzw. telefonisch unter 0662/849291-76 oder online auf www.eureprojekte.at/kriterien.

Schwerpunkt Klimaschutz & Nachhaltigkeit 

Das derzeitige Schwerpunktthema ist „Klimaschutz und Nachhaltigkeit“ – das bedeutet, dass Projekte zu dem Thema bis zu 750 Euro Projektförderung erhalten können. Nähere Infos dazu findest du unter: www.eureprojekte.at/Klimaschutz-und-Nachhaltigkeit

Voraussetzungen

Damit du die Projektförderung beantragen kannst, musst du

  • zwischen 14 und 24 Jahre alt sein
  • deinen Lebensmittelpunkt in Österreich haben
  • dich auf eureprojekte.at registrieren
  • ein Beratungsgespräch mit uns, der akzente Jugendinfo, vereinbaren
  • einen Antrag stellen (Fristen 1 Mal im Monat)

Beachte! Ausgenommen sind Projekte, die gegen rechtliche, ethische bzw. demokratische Grundsätze verstoßen (z.B. Rassismus), benotete Schul- und Abschlussarbeiten, reiner Selbstzweck (z.B. Maturaball, Geburtstagsparty) oder auch sich wiederholende/laufende Projekte.

Weiters können Projektteams, die mehrheitlich älter als 24 Jahre sind, nicht unterstützt werden.
Das Projekt muss in Österreich umgesetzt werden.

Die Kriterien im Detail findest du auf https://eureprojekte.at/kriterien

Projekte aus Salzburg 

Du brauchst noch ein bisschen Inspiration? Andere Salzburger Jugendliche haben z.B. folgende Ideen mithilfe von Eure Projekte umgesetzt:

In dem Projekt "Salzburger Jugendrap" soll es darum gehen Jugendlichen, die sich künstlerisch mit HipHop Musik auseinandersetzen, eine Plattform zu bieten, um sich zu äußern.

"Ich habe in meiner Laufbahn als Musikvideo Produzent viele Jugendliche kennengelernt, die sehr gerne professionell Musik produzieren würden und ihre Kunst einer breiten Masse präsentieren möchten. Meist scheiterte dies aber daran, dass man wenig Erfahrung hat, nicht genug Geld, um einen Beat, einen Produzenten und ein Musikvideo zu zahlen oder daran, dass man nicht weiß wo man anfangen soll. Das Projekt soll es genau diesen Jugendlichen ermöglichen ihre Probleme und alltäglichen Erlebnisse auf Papier zu bringen und dies einer breiten Masse zu präsentieren" - Adi.

Dabei wird den Jugendlichen ein Studio zur Verfügung gestellt, ein Beat, Hilfe beim Texte schreiben und ein Musikvideo organisiert. Am Ende soll es eine Veranstaltung geben, bei der man das finale Produkt präsentiert und zusammenkommt und mit anderen Jugendlichen über Hiphop reden kann. Die Teilnehmer:innen werden anhand von bisherigen Hörproben und Liedern (falls vorhanden) ausgesucht, Gesprächen mit den Interessent:innen und ob sie auch dem Profil entsprechen, sprich wenig Mittel und Möglichkeiten, um seine Träume zu verwirklichen.

Nisa und Jelena haben in ihrer Heimatgemeinde Schwarzach ein Projekt zum Thema Mülltrennung durchgeführt. "Dadurch, dass meine Partnerin und ich eine konkrete Vorstellung hatten, wie man das Müll-Problem in Schwarzach lösen kann, haben wir hauptsächlich gute Erfahrungen gesammelt. Wir können uns als glücklich schätzen, dass wir so einen Bürgermeister wie unseren haben, denn er war eine große Unterstützung für uns. Nicht nur der Bürgermeister, sondern die ganze Gemeinde Schwarzach zeigte sich sehr offen für Neuerungen. Die Müllinsel steht im Zentrum von Schwarzach, wodurch die meisten Bürger/Bürgerinnen Schwarzachs diese für ihre Entsorgungen gut gebrauchen können." - Nisa

Angela und ihr Team entwickeln ein Workshop-Programm zur Stärkung und Förderung der Selbstbestimmung von Mädchen und jungen Frauen. Sie schaffen einen sicheren Raum für Austausch und machen Mut, sich zu zeigen, Neues zu versuchen. Durch eine sehr körperbetonte Arbeit – Bemalen und Beschriften von Textilien, Papier, Leinwänden und Körpern – soll das Selbstvertrauen der Teilnehmerinnen gestärkt werden und Raum für Emotionen geschaffen werden. Geschichten starker Künstlerinnen, die für Gleichberechtigung kämpfen, sollen die Mädchen und jungen Frauen außerdem anregen, wie sie selbst gleichgestellt, stark und frei handeln können.

Vita Ziva hat sich dem Insektenschutz verschrieben. Für ca. 50 Schüler*innen von 10 bis 14 Jahren gestaltet sie einen Vortrag über die Wichtigkeit von Insekten, und einen praktischen Workshop indem Insektenhotels als Lebensraum für Insekten gebaut werden. Jedes Kind bekommt ein Insektenhotel mit nach Hause. Ein paar sollen auf einem Adventsmarkt verkauft werden. Der Erlös wird an Insektenschutz-Projekte gespendet. Außerdem gestaltet sie noch Infofolder zum Thema Insektenschutz.

Nach ihrem Praktikum in einer Betreuungseinrichtung, möchte sich Magdalena nun für eine bessere Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung in der Gesellschaft einsetzen. Als kunstinteressierte junge Frau kam ihr die Idee, zusammen mit der Lebenshilfe ein Kunstprojekt zu starten. Schüler:innen erstellen gemeinsam mit Klient:innen der Lebenshilfe künstlerische Arbeiten. Die fertigen Kunstwerke werden schließlich in einer Vernissage ausgestellt.

Milan begeistert sich für Sport. Seine Idee: Er möchte ein Sportfestival organisieren, das allen Jugendlichen in seiner Region kostenlos zugänglich ist - vor allem jenen, die wenige Mittel haben. Also hat er ein öffentliches Ballspiel-Turnier veranstaltet. Für das Siegerteam gab es einen Pokal.

Clemens wollte in seiner Gemeinde zur Begegnung von Jung und Alt beitragen. Er gestaltete die Dachterasse des Senior:innenheims neu und lud benachteiligte Schüler:innen ein, Aktivitäten mit den alten Menschen umzusetzen (z.B. Kochen, Bepflanzen der neu entstandenen Beete auf der Dachterasse) - für generationenübergreifendes Lernen und Verstehen.

Interessiert? 

Nähere Infos und noch mehr Projektideen findest du auf eureprojekte.at.
Bei Fragen melde dich auch gerne direkt bei uns in der akzente Jugendinfo!

Eure Projekte ist eine Initiative des Bundeskanzleramts – Sektion Familie und Jugend in Kooperation mit den Österreichischen Jugendinfos.

So funktionierts

Projektvideos

Mehr Förderideen:

Ihr seid älter als 24 Jahre? Kein Problem! Macht ein Solidaritätsprojekt daraus und beantragt eine EU-Förderung für eure Idee.

Wer Interesse an einem "grünen" Projekt hat, dem hilft vl das Mini-Projektkochbuch der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP weiter.