Zum Hauptinhalt springen

Pinzgau und Pongau. Zur Entdeckung der Regionalstellen von akzente

Wofür sind die Regionalstellen zuständig?

Am 16. November war mein letzter Stopp als Youth-Reporterin vor dem Lockdown.

Ich habe von dem letzten Tag scheinbarer Normalität profitiert, um zwei der Außenstellen von akzente zu besuchen - denen von Pinzgau und Pongau- und gleichzeitig, um frische Luft und eine spektakuläre Landschaft zu genießen. Die Regionalstellen befinden sich nämlich, um genauer zu sein, in Bischofshofen und in Zell am See, zwei Städte, die zwischen Bergen, Seen und Wälder eine atemberauende -und auch typisch österreichische- Aussicht anbieten.

Bei all dem war ich nicht alleine, sondern in der Gesellschaft von Ege, Zivildiener bei akzente, der mit seiner Sympathie die knapp zwei Stunden Reise erleichtert hat.

Gegen Mittag waren wir auf jeden Fall am Ziel. Wir haben zuerst die Regionalstelle von Pinzgau und dann die von Pongau besucht, wo Johannes beziehungsweise Daniela auf uns warteten.

Dort habe die Gelegenheit ergriffen, Ihnen zu ihrer Arbeit und vor allem zu ihrer Mission befragt.

Im Folgenden die Wörter von Daniela selbst:

 „Mein Name ist Daniela Wallinger und ich bin bei akzente dafür zuständig Projekte, Ideen und Angebote im Bezirk Pongau aufzugreifen und zu initiieren. Dafür arbeite ich mit verschiedensten Akteur*innen zusammen: von Jugendarbeiter*innen über Direktor*innen, Bürgermeister*innen und Jugendliche. Mein Alltag ist sehr abwechslungsreich und ich freue mich, wenn ich durch Projekte Jugendliche erreiche und erfahre, was sie aktuell bewegt.“

 

Wie könnte man es besser sagen?