Zum Hauptinhalt springen

So macht im-Stau-stehen Spaß!

Fräulein Flora Staukonzert mit dem Salzburg Verkehr.

In Österreich hat jedes Bundesland sein spezielles Thema, über das besonders gerne gesudert wird. In Wien ist es der Job, in Tirol sind es die Wiener und in Salzburg beschweren wir uns besonders gerne über den Stau.
Es gibt ja auch nichts, was uns mehr auf die Palme bringt, als zugestopfte Ausfahrten und Ausweichstraßen. Weil man aber vom Ärgern graue Haare bekommt, haben sich Fräulein Flora und der Salzburg Verkehr etwas überlegt. Den Salzburger Stau kann man zwar auf die Schnelle nicht wegzaubern, aber man kann das Beste daraus machen. Und da kommt das Staukonzert ins Spiel.

Staukonzert statt Hup-Konzert

Das Staukonzert kann man sich eigentlich genauso vorstellen, wie der Name es bereits verrät. Man nehme einen Bus, fülle ihn mit coolen Fahrgästen und einer Band und veranstaltet eine Stunde lang ein fahrendes Konzert. Während die AutofahrerInnen rundherum verdutzt schauen, gibt es drinnen Live-Musik, kühle Getränke und strahlende Gesichter. So macht im-Stau-stehen richtig Spaß!

Coole Bands und gute Laune

Den Anfang hat der Salzburger Hip Hopper Scheibsta im Sommer gemacht. Weil der Bus uns ganz alleine gehört, konnten wir bei der Hitze auch noch einen Zwischenstopp am Salzachsee einlegen. Bei der zweiten Ausgabe haben uns Mynth musikalisch begleitet. Die Geschwister sind inzwischen erfolgreich in der internationalen Elektro-Szene unterwegs und haben beim Staukonzert gezeigt, dass ihre Songs auch akustisch wunderbar klingen.

Das nächste Fräulein Flora Staukonzert findet am 5. Dezember statt. Wenn du dabei sein willst, schau auf www.fraeuleinflora.at – dort erfährst du als erstes, wer auftreten wird und wie du an Tickets kommst.