Zum Hauptinhalt springen

Zivildienstersatz im Ausland

Auslandserfahrung im Zivildienst

Bundesheer ist nichts für dich, der reguläre Zivildienst spricht dich auch nicht besonders an - vielleicht ist der Auslandsdienst ja das Richtige für dich. Der Auslandsdienst ist ein gesetzlich erlaubter Ersatzdienst für den Zivildienst im Ausland.

Einsatzbereiche im Auslandsdienst

Beim Sozialdienst leistest du einen Beitrag zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung eines Landes.

Tätigkeitsfelder des Sozialdienstes:

  • Bildungs- und Aufklärungsarbeit,
  • Kinder- und Jugendbetreuung,
  • Sozial- und Behindertenhilfe,
  • Betreuung von von Gewalt betroffenen Menschen,
  • Betreuung von Flüchtlingen und Vertriebenen,
  • Betreuung von Obdachlosen,
  • Betreuung von alten Menschen, Krankenanstalten,
  • Mitwirkung bei der Einrichtung bzw. Wiederherstellung von Infrastruktur,
  • Mitwirkung bei der Sozialarbeit mit betroffenen Bevölkerungsschichten,
  • Mitwirkung beim Unterricht in Schulen und Ausbildungswerkstätten und in der Erwachsenenbildung.

Weitere Infos und offiziell anerkannte Trägerorgansiationen findest du auf freiwilligenweb.at

Beim Friedensdienst geht es um Tätigkeiten, die der Friedenssicherung in Krisengebieten dient.

Tätigkeitsfelder des Friedensdiensts:

  • Bildungs- und Aufklärungsarbeit,
  • wissenschaftliche Aufarbeitung und Hintergrundanalysen,
  • Mitwirkung bei der Einrichtung bzw. Wiederherstellung von Infrastruktur

Weitere Infos und offiziell anerkannte Trägerorgansiationen findest du auf freiwilligenweb.at.

Beim Gedenkdienst geht es um die Förderung des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und die damit zusammenhängende Bewusstseinsbildungs- und Aufklärungsarbeit.

Tätigkeitsfelder des Gedenkdiensts:

  • Planung und Organisation von Führungen durch die Gedenkstätten
  • Planung und Organisation von Vorträgen an Universitäten und Schulen,
  • Durchführung und Dokumentation von Interviews mit Zeitzeuginnen und -zeugen

Weitere Infos und offiziell anerkannte Trägerorgansiationen findest du auf freiwilligenweb.at.

Auch ein mindestens zweijähriger Entwicklungshilfe-Einsatz kann als Zivildienst angerechnet werden.

Achtung: Für Entwicklungshilfe musst du eine bestimmte Ausbildung haben. Außerdem dauern die Einsätze meist mindestens 2 Jahre. Hier findest du weitere Infos zu Entwicklungshilfe-Einsätzen.

Organisation & Ablauf Auslandsdienst

  1. Informiere dich bis zu 2 Jahre vor geplantem Beginn um eine passende Organisation zu finden und keine Fristen zu verpassen!
    Anerkannte Trägerorganisationen findest du beim Freiwilligenweb.
  2. Gib nach der Stellung deine Zivildiensterklärung bei der Zivildienstserviceagentur (ZISA) ab.
  3. Informiere die ZISA (info@zivildienst.gv.at), dass du deinen Zivildienst im Ausland leisten möchtest.
  4. Bewirb dich bei deiner gewünschten Organisation und schließe eine Dienstvereinbarung ab.
  5. Schicke eine Kopie der Dienstvereinbarung an die ZISA.
  6. Sende nach Ende des Auslandsdienstes dein Abschlusszertifikat an die ZISA (möglich bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres)
  7. Fertig!

Lege dir im Vorhinein am besten etwas Geld beiseite. Folgende Kosten sind meist von dir zu tragen:

  • Reisekosten
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • laufende Kosten vor Ort für Freizeitgestaltung etc.
  • evtl. Zusatzkrankenversicherung (außerhalb der EU/EWR empfohlen)
  • evtl. Auslandsversicherung (außerhalb der EU/EWR empfohlen)

Nur wenn vertraglich vereinbart beteiligt sich deine Organisation an den Kosten.

Du bekommst mindestens 10% und maximal 100% der Geringfügigkeitsgrenze (2021: 475,86 Euro monatlich) ausbezahlt. Zusätzlich hast du aber (anders als beim regulären Zivildienst) bis 24 Jahre Anspruch auf Familienbeihilfe.

Meist dauert der Auslandsdienst 12 Monate. Um ihn dir als Zivildienst anrechnen lassen zu können, musst du in jedem Fall 10 Monate (je nach Projekt auch mehr) einplanen.

Unterschiede zum regulären Zivildienst

Links und weitere Infos

Video vom Vorbereitungsseminar zum Auslandsdienst

Tipp

Auch als Frau kannst du den Auslandsdienst zu denselben Bedingungen wie Männer leisten!