Zum Hauptinhalt springen

Corona & Ausland

FAQs

COVID-19 INFO! Es gilt in Sachen Reisen flexibler zu sein, als je zuvor. Checkt immer die aktuellen Reisebedingungen oder fragt gern bei uns nach! 

Die Seite https://reopen.europa.eu/de hilft bei der Reiseorganisation. Du findest hier die Klassifizierung des jeweiligen EU-Landes (grün/orange/rot/dunkelrot), sowie die aktuell geltenden Maßnahmen, Testanforderungen bei Ein-/Ausreise und Links zu den relevanten Einreiseformularen. 

  • grün: freie Einreise
  • orange/rot: Einreise nur für getestete, genesene oder geimpfte Personen
  • dunkelrot: Einreise nur getestet, genesen oder geimpft und Quarantäne (Freitesten nach 5 Tagen)

Ausnahmen für Pendler:innen bleiben bestehen.

Weitere Informationen gibt es beim Außenministerium.

Eine Reisewarnung für ein oder mehrere Länder wird vom Außenministerium ausgesprochen, wenn eine besondere Krisensituation (wie aktuell COVID-19) im Land vorliegt. Liegt eine Reisewarnung für ein Land vor, wird vor Reisen in das entsprechende Land gewarnt. Allen Österreicherinnen und Österreichern, die sich aktuell dort aufhalten, wird empfohlen so rasch wie möglich die Heimreise anzutreten.

Informationen zu aktuellen Reisewarnungen erhältst du hier.

Nein, du kannst nicht jederzeit kostenfrei stornieren.

Wenn du z.B. einen Auslandsaufenthalt gebucht hast, der bereits in 1-2 Wochen beginnen sollte, und es liegt eine Reisewarnung für dein Zielland vor, ist es möglich kostenlos zu stornieren. Beginnt dein Auslandsaufenthalt hingegen erst in einigen Monaten, und du bist dir jetzt bereits sicher, dass du ihn nicht wahrnehmen möchtest, dann setze dich mit deiner Organisation in Verbindung und informiere dich über die Storno-Bedingungen.

Solltest du deinen gebuchten Auslandsaufenthalt stornieren und nicht nur verschieben wollen, ist der Zeitpunkt der Stornierung entscheidend, ob eine kostenlose Stornierung möglich ist.

Auf jeden Fall! Es wird eine Zeit nach Corona geben, und deine Zeit zu Hause kannst du auch für die Recherche und Vorbereitung gut nutzen. Für einen Großteil der Auslandsaufenthalte ist eine längere Vorbereitungsphase ohnehin Voraussetzung. Wann dein nächstes Auslandsabenteuer starten kann, ist zum derzeitigen Zeitpunkt leider noch nicht absehbar und hängt davon ab, wie sich die Situation rund um COVID-19 entwickelt. Deshalb flexibel sein, abwarten und Tee trinken.

Auf unserer Website haben wir dir unter "Auslandsaufenthalte" jede Menge Infos zu zahlreichen Auslandsmöglichkeiten zusammengestellt. Wenn du dir noch nicht sicher bist welcher Auslandsaufenthalt der richtige für dich ist, dann probiere doch einfach einmal unseren Test: "Welcher Auslandstyp bist du?".

Solltest du schon eine konkrete Vorstellung haben und möchtest dich noch besser informieren, kannst du dich von Montag bis Donnerstag von 12-16 Uhr telefonisch unter +43 (0) 662 | 849291-71, per E-Mail an info@akzente.net an das Team der akzente Jugendinfo wenden.

Trotz der aktuell schwierigen Situation fördert die EU Freiwilligenprojekte weiterhin und sie sind so flexibel, wie nur irgendwie möglich. Du kannst deine Freiwilligenarbeit kurzfristig unterbrechen oder ganz abbrechen, sollte sich die Corona-Situation verschäften. Auch bei der Finanzierung gibt es Möglichkeiten, wie entstandene Extrakosten gedeckt werden können. 

Weitere Infos zu den Benefits eines Freiwilligeneinsatzes im Rahmen des "Europäischen Solidaritätskorps" findest du unter >> Freiwilligenprojekte im ESK << (wo du auch die Termine für die regelmäßigen Infoabende findest) oder lass dich direkt bei der Regionalstelle Erasmus+/ESK beraten.

(c) adaptiert mit freundlicher Genehmigung von LOGO jugendmanagement